WILD MAA feierlich getauft

Am Freitagnachmittag, 2. Dezember 2016 fand beim Dreiländereck die Schiffstaufe des neuen Schlepp- und Schubbootes WILD MAA statt. In einer feierlichen Zeremonie, welcher 100 Gäste beiwohnten, wurde das neue Arbeitsboot den Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) von den Vertretern der Werft GS Yard aus Groningen (Niederlande) offiziell an den Eigentümer übergeben. Das neue Arbeitsboot der SRH wird ab dem 1. Januar 2017 seinen Dienst aufnehmen.

Im Rahmen des Aktionsplans Schifffahrt für die südlichen Häfen Birsfelden und Auhafen Muttenz ist das neue Schub- und Schleppboot durch die Schweizerischen Rheinhäfen in Auftrag gegeben worden. Die holländische Werft GS Yard aus Groningen (Niederlande) baute das neue Schiff, welches als Prototyp für die speziellen Gegebenheiten auf der Stadtstrecke durch Basel konzipiert wurde.

Das neue Schlepp- und Schubboot wird eine bessere Erreichbarkeit der südlichen Häfen für Schubverbände bis zu 5000 Tonnen Ladung gewährleisten, dies bis zur Hochwassermarke bei 790 cm (Hochwassermarke IIb). Der WILD MAA mit seinem Hydraulikkran eignet sich ausserdem für den Rettungseinsatz bei Havarien. Die Kosten für das neue Arbeitsschiff belaufen sich auf CHF 4.0 Mio. und werden durch die SRH als Betreiber getragen.

Etwas störrisch zeigte sich die Flasche bei der Taufe, die auch im dritten Anlauf nicht kaputtgehen wollte. Ein Besatzungsmitglied erbarmte sich schliesslich und zerschmetterte die Pulle am Rumpf.

Ein ausführlicher Bericht folgt in «SVS aktuell» Nr. 10 / 2016.

Freitag, Dezember 2, 2016
 
Zurück zur Übersicht