Nachricht für die Binnenschifffahrt Nr. 22/23 CH Streckenabschnitt Rheinfelden bis Basel Landesgrenze (Rhein-km 149,000 bis Rhein-km 170,000)

Sperrung Grossschifffahrt / Einschränkung Kleinschifffahrt
Eidgenössisches Weidlings-Wettfahren 2023
Anordnung vorübergehender Art gemäss § 1.22 Rheinschifffahrtspolizeiverordnung sowie Art. 2 Abs. 1 Bst. a der Verordnung des UVEK über die Geltung von rheinschifffahrtspolizeilichen Vorschriften auf der Rheinstrecke Rheinfelden – Basel Landesgrenze
Im Zusammenhang mit der Veranstaltung Eidgenössisches Weildings-Wettfahren 2023 gelten die folgenden Sperrungen für die Grossschifffahrt sowie Einschränkungen für die Kleinschifffahrt zwischen dem unteren Vorhafen Schleuse Birsfelden (Rhein-km 164,290) bis Dreirosenbrücke Basel (Rhein-km 167,800)
Grossschifffahrt Berg- und Talfahrt gesperrt:
Samstag, 2. September 2023: 07:45 Uhr – 12:00 Uhr / 13:00 h – 19:00 Uhr
Sonntag, 3. September 2023: 08:00 Uhr – 13:00 Uhr
Die Sperrung gilt nicht für die triregionale und lokale Fahrgastschifffahrt, namentlich Basler Personenschifffahrt AG, MS Froschkönig und Breisacher Fahrgast-Schifffahrt GmbH sowie die internationale Fahrgastkabinenschifffahrt, welche die Steigeranlagen "Basel - St. Johann" anläuft.
Kleinschifffahrt:
Die Kleinschifffahrt wird nicht gesperrt. Hingegen gelten folgende Einschränkungen:
− Die Berg- und die Talfahrt muss durch das linksrheinische Brückenjoch der Wettsteinbrücke (Seite Münster Grossbasel) erfolgen. Dazu darf das Signal „Durchfahrt verboten“ in der Talfahrt missachtet werden.
− Die Einschränkungen gelten während der Sperrzeiten auf der ganzen Strecke zwischen der Münsterfähre oberhalb der Mittleren Rheinbrücke (Rhein-km 166,26 und der St. Albanfähre (Rhein-km 165,60) oberhalb der Wettsteinbrücke. Dabei ist jeglicher, schädlicher Sog und Wellenschlag zu vermeiden.
− Die Rotlichter an der Dreirosenbrücke und beim unteren Schleusenvorhafen Birsfelden gelten während der gesperrten Zeit beim Wettfahren nicht für die Kleinschifffahrt und dürfen missachtet werden.
Ergänzend gelten die folgenden Anordnungen und Hinweise:
− Für die Grossschifffahrt werden die jeweiligen Fahrtsperrungen mit den Rotlichtsignalanlagen im unteren Vorhafen der Schleuse Birsfelden und an der Dreirosenbrücke angezeigt.
− Die Sperre gilt nicht für die an der Veranstaltung eingesetzten Sicherungsfahrzeuge. Sie sind als Veranstaltungsboote gekennzeichnet (Wimpel).
− Der Bereich der Veranstaltung ist von den durchfahrtsberechtigten Fahrzeugen mit grösstmöglicher Vorsicht und Vermeidung von Sog und Wellenschlag zu passieren.
− Weisungsberechtigt auf dem Rheinabschnitt unterer Vorhafen Schleuse Birsfelden – Basel Landesgrenze sind die Schweizerischen Rheinhäfen (Grossschifffahrt) sowie die Kantonspolizei Basel-Stadt, Rheinpolizei (Kleinschifffahrt).
− Die Anordnungen der Schweizerischen Rheinhäfen sowie der Kantonspolizei Basel-Stadt, Rheinpolizei sind zu befolgen.
Für Auskünfte zu den Einschränkungen für die Kleinschifffahrt wenden Sie sich bitte direkt an die Rheinpolizei Basel-Stadt, : +41 (0)61 681 03 88.
Auskünfte betreffend Grossschifffahrt erteilt die Revierzentrale (RVZ) Basel:  +41 (0)61 639 95 30 / UKW-Kanal 18.
Wir bitten um Kenntnisnahme und wünschen allzeit gute Fahrt!

Dienstag, August 8, 2023
 
Zurück zur Übersicht