Nachricht für die Binnenschifffahrt Nr. 22/23 CH, rev. 1 (Anpassungen Anordnungen Kleinschifffahrt) Streckenabschnitt Rheinfelden bis Basel Landesgrenze (Rhein-km 149,000 bis Rhein-km 170,000)

Sperrung Grossschifffahrt / Einschränkung Kleinschifffahrt
Eidgenössisches Weidlings-Wettfahren 2023
Anordnung vorübergehender Art gemäss § 1.22 Rheinschifffahrtspolizeiverordnung sowie Art. 2 Abs. 1 Bst. a der Verordnung des UVEK über die Geltung von rheinschifffahrtspolizeilichen Vorschriften auf der Rheinstrecke Rheinfelden – Basel Landesgrenze
Im Zusammenhang mit der Veranstaltung Eidgenössisches Weildings-Wettfahren 2023 gelten die folgenden Sperrungen für die Grossschifffahrt sowie Einschränkungen für die Kleinschifffahrt zwi-schen dem unteren Vorhafen Schleuse Birsfelden (Rhein-km 164,290) bis Dreirosenbrücke Basel (Rhein-km 167,800)
Grossschifffahrt Berg- und Talfahrt gesperrt:
Samstag, 2. September 2023: 07:45 Uhr – 12:00 Uhr / 13:00 h – 19:00 Uhr
Sonntag, 3. September 2023: 08:00 Uhr – 13:00 Uhr
Die Sperrung gilt nicht für die triregionale und lokale Fahrgastschifffahrt, namentlich Basler Perso-nenschifffahrt AG, MS Froschkönig und Breisacher Fahrgast-Schifffahrt GmbH sowie die internationale Fahrgastkabinenschifffahrt, welche die Steigeranlagen "Basel - St. Johann" anläuft.
Kleinschifffahrt:
Die Kleinschifffahrt wird nicht gesperrt. Hingegen gelten folgende Einschränkungen/Anweisungen der Kantonspolizei Basel, Rheinpolizei:
− Die Einschränkungen gelten während der Sperrzeiten auf der ganzen Strecke des Wettkampfbereiches oberhalb Wettsteinbrücke zwischen der St. Albanfähre (Rhein-km 165,560) und un-terhalb Mittlere Rheinbrücke, Klingentalfähre (Rhein-km 166,824). Dabei ist jeglicher, schädlicher Sog und Wellenschlag zu vermeiden.
− Die Talfahrt hat im Wettkampfbereich möglichst nahe am Grossbasler Ufer, linksrheinisch zu erfolgen.
− Die Bergfahrt hat im Wettkampfbereich möglichst nahe am Grossbasler Ufer, rechtsrheinisch, zu erfolgen
− Die Verkehrsregelung der Brückendurchfahrten erfolgt durch den Veranstalter. Den Anordnungen ist Folge zu leisten.
− Die Rotlichter an der Dreirosenbrücke und beim unteren Schleusenvorhafen Birsfelden gelten während der gesperrten Zeit beim Wettfahren nicht für die Kleinschifffahrt und dürfen missach-tet werden.
Ergänzend gelten die folgenden Anordnungen und Hinweise:
− Für die Grossschifffahrt werden die jeweiligen Fahrtsperrungen mit den Rotlichtsignalanlagen im unteren Vorhafen der Schleuse Birsfelden und an der Dreirosenbrücke angezeigt.
− Die Sperre gilt nicht für die an der Veranstaltung eingesetzten Sicherungsfahrzeuge. Sie sind als Veranstaltungsboote gekennzeichnet (Wimpel).
− Der Bereich der Veranstaltung ist von den durchfahrtsberechtigten Fahrzeugen mit grösstmöglicher Vorsicht und Vermeidung von Sog und Wellenschlag zu passieren.
− Weisungsberechtigt auf dem Rheinabschnitt unterer Vorhafen Schleuse Birsfelden – Basel Landesgrenze sind die Schweizerischen Rheinhäfen (Grossschifffahrt) sowie die Kantonspolizei Basel-Stadt, Rheinpolizei (Kleinschifffahrt).
− Die Anordnungen der Schweizerischen Rheinhäfen sowie der Kantonspolizei Basel-Stadt, Rheinpolizei sind zu befolgen.
Für Auskünfte zu den Einschränkungen für die Kleinschifffahrt wenden Sie sich bitte direkt an die Rheinpolizei Basel-Stadt, : +41 (0)61 681 03 88.
Auskünfte betreffend Grossschifffahrt erteilt die Revierzentrale (RVZ) Basel:  +41 (0)61 639 95 30 / UKW-Kanal 18.

Dienstag, August 22, 2023
 
Zurück zur Übersicht